• Do. Feb 9th, 2023

Dax am Mittag schwächer – Flatexdegiro stürzen ab

Dez 5, 2022
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Fredrik von Erichsen/dpa)

Für den Dax ist es am Montag etwas bergab gegangen. Um die Mittagszeit verlor der deutsche Leitindex 0,49 Prozent auf 1458,01 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann zuletzt 0,06 Prozent auf 26.198,58 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,27 Prozent auf 3967,32 Punkte nach unten.

Am deutschen Aktienmarkt stand der Online-Broker Flatexdegiro im Fokus. Nach der am Wochenende bekanntgewordenen Gewinnwarnung und der Kritik der deutschen Finanzaufsicht Bafin, die bei einer Sonderprüfung Mängel in der Organisation und der Unternehmensführung festgestellt hatte, brach der Aktienkurs bis zu 38 Prozent ein. Zuletzt lagen die Papiere noch mit 27 Prozent im Minus und blieben abgeschlagenes Schlusslicht im Nebenwerte-Index SDax.

Am Dax-Ende setzten die Bayer-Titel mit minus 2,2 Prozent ihre jüngste Verlustserie fort. Hier belastete eine gestrichene Kaufempfehlung der Bank of America. Für Rational ging es nach einem guten Lauf am MDax-Ende um rund sieben Prozent bergab, nachdem sich die Bank of America in einer Erststudie skeptisch zu dem Großküchengeräte-Hersteller geäußert hatte.

Die Papiere von Vitesco zählten hingegen mit einem Kursanstieg um 3,7 Prozent zu den SDax-Favoriten, nachdem die US-Bank JPMorgan den Zulieferer im Rahmen einer Branchenstudie hochgestuft hatte.

Gestützt durch eine Empfehlung von Oddo BHF legten Deutsche Bank als Dax-Spitzenreiter um zwei Prozent auf 10,23 Euro zu. Analyst Roland Pfänder traut den Papieren mit seinem Kursziel von 13 Euro noch deutlich mehr zu und änderte seine bisher negative Einstufung auf «Outperform».