• Fr. Dez 9th, 2022

Verkehr

  • Startseite
  • Großbritannien: Bahnstreiks über Weihnachten angekündigt

Großbritannien: Bahnstreiks über Weihnachten angekündigt

Es geht um höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Weil es bisher keine einvernehmliche Einigung mit den Arbeitgebern gibt, kündigt die Gewerkschaft RMT Streiks über die Festtage an.

Großbritannien: Bahnstreiks über Weihnachten angekündigt

Es geht um höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Weil es bisher keine einvernehmliche Einigung mit den Arbeitgebern gibt, kündigt die Gewerkschaft RMT Streiks über die Festtage an.

Von Frankfurt nach Köln: ICE 3 Neo gestartet

Im Fernverkehr setzt die Deutsche Bahn weiter auf Siemens-Züge. Die neueste Version des Klassikers ICE 3 ging in Frankfurt auf die erste planmäßige Fahrt. Die Verbesserungen stecken im Detail.

ICE 3 Neo gestartet – Mehr Platz für Räder und Rollstühle

Im Fernverkehr setzt die Deutsche Bahn weiter auf Siemens-Züge. Die neueste Version des Klassikers ICE 3 ging in Frankfurt auf die erste planmäßige Fahrt. Die Verbesserungen stecken im Detail.

49-Euro-Ticket: Landkreise fordern Übernahme von Mehrkosten

Die Kosten für das bundesweit gültige 49-Euro-Ticket wollen Bund und Länder zu gleichen Teilen übernehmen. Doch was ist, wenn das Projekt teurer wird? Die Landkreise dringen auf Klärung.

49-Euro-Ticket: Landkreise fordern Übernahme von Mehrkosten

Die Kosten für das bundesweit gültige 49-Euro-Ticket wollen Bund und Länder zu gleichen Teilen übernehmen. Doch was ist, wenn das Projekt teurer wird? Die Landkreise dringen auf Klärung.

Kommt das 49-Euro-Ticket erst im Mai?

Bundesverkehrsminister Wissing hatte als Ziel für die Einführung Anfang 2023 genannt. Doch offenbar wird daraus nichts. Zudem gibt es auch Streit über die Kosten.

Elbvertiefung droht am Schlick zu scheitern

Die letzte Elbvertiefung ist erst vor zehn Monaten für abgeschlossen erklärt worden. Doch nun macht eine erneute Verschlickung den Experten Probleme. Eine langwierige Geschichte.

Elbvertiefung droht am Schlick zu scheitern

Die letzte Elbvertiefung ist erst vor zehn Monaten für abgeschlossen erklärt worden. Doch nun macht eine erneute Verschlickung den Experten Probleme. Eine langwierige Geschichte.

Bahn überprüft weitere 130.000 Schwellen

Die Deutsche Bahn hat bereits Tausende Betonschwellen inspiziert und - sofern nötig - ausgetauscht. Nach «Unregelmäßigkeiten in der Materialbeschaffenheit» ist die Sache jedoch nicht ausgestanden.